Blog

2018 Nichts ist so gewiss wie der Wandel. Meine Webseite jefs-fotogalerie ist in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Ich arbeite daher an einem Relaunch. Die Webseite wird bei einem anderen Provider neu aufgesetzt und wird Besuchern mehr Nutzen bieten. So können Bilder dann in verschiedenen Größen zur Bebilderung von Webseiten oder zum Ausdruck oder zur Ausbelichtung heruntergeladen werden – natürlich ohne Wasserzeichen und mit unlimitierter Lizenz.

Auch wird der Datenschutz auf der neuen Seite verbessert. jefs-fotogalerie wird dann über eine gesicherte Verbindung erreicht werden. Datenübertragungen können dann nicht mehr von Unbefugten eingesehen werden. Mein bisheriger Hoster will für das dafür erforderliche SSL-Zertifikat zusätzliche Gebühren berechnen. Für openSSL ist der Server nicht konfiguriert. Offensichtlich nutzt man das Inkrafttreten der DSGVO, um neue Einnahmen zu generieren. Das sehe ich nicht ein. Daher der Wechsel.

Geplant ist der Start des neuen Webauftritts für den 1. August 2018. Sämtlich Bilder werden bis dahin in hoher Qualität neu auf den Server geladen.

2017  Ich beginne das Jahr mit einem neuen Projekt „Energie“. Im Focus stehen dabei zunächst die niederrheinischen Kohlekraftwerke und der Braunkohletagebau, der in den nächsten Jahrzehnten auslaufen wird. Zum Thema gehört auch die Mobilität. So modernisieren die Wuppertaler Stadtwerke derzeit ihre Schwebebahn mit modernen Zügen, die Stadt Solingen will ihre Obus-Flotte komplett auf Strom umstellen und die E-Motoren der Fahrzeuge bei Fahrten ohne Oberleitung aus Akkus versorgen und keine Verbrennungsmotoren mehr nutzen.

Im frühen Jahr – so das Wetter mitspielt, werde ich die Karnevalszüge im kleinen rheinischen Leichlingen und in der bergischen Klingenstadt Solingen ablichten. Die Bilder von den Aktiven, ihren Wagen, fuß- und Tanzgruppen werden jeweils am Folgetag online stehen, also ab Sonntag (Leichlingen) beziehungsweise Dienstag (Solingen) des Karnevalswochenendes.

Mein Fotoband „Ostfriesische Küstenbilder“ wird eine zweite, erweiterte Auflage erfahren. Geplant ist dies für das zweite Quartal. Im Spätsommer werde ich Kalender für 2018 produzieren – Voraussichtlich zu den Themen Solingen, Ostfriesland und einem weiteren (Mosel, Romantischer Rhein oder Eifel). Mal schauen, was klappt.

In der Eifel will ich meine Serie über den Vulkan-Express weiterführen mir Aufnahmen vom Dampfbetrieb, der an mehreren Wochenende stattfinden sollen. Zum Thema Dampf würde auch der Solinger Brückentag passen, bei dem nach mehreren Jahren Pause erstmals wieder Dampfloks über Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke, die Müngstener Brücke, fahren werden.

Geplante Aufenthalte in der Eifel und Ostfriesland werde ich für eine Weiterführung meiner Projekte über den Romantischen Rhein und die ostfriesische Küste nutzen.

Schließlich steht der Ausbau meines Portefeuilles bei fotolia/adobe stock ebenso auf der Agenda wie der Ausbau meiner Webpräsenz u.a. durch die Möglichkeit des Bilder-Downloads – natürlich ohne Wasserzeichen.

2016 Mein Fotojahr wird im April mit einer weiteren Fahrt zum Romantischen Rhein beginnen. Es geht zunächst nach Bingen, wo der Mäuseturm auf einer Insel mitten im Flussbett den Einstieg in diesen berühmten Abschnitt des Flusses markiert, flankiert von den Burgen Ehrenfels und Rheinstein. Bei der Fahrt nach Norden werde ich dann ausgewählte Burgen besuchen. Ich bin schon sehr gespannt, welche landschaftlichen Überraschungen sich so hinter den einzelnen Biegungen des Flusses verbergen. Diesmal soll auch der Loreley-Felsen von seiner Schokoladenseite, von der linken Rheinseite aus talwärts, ins Bild gerückt werden.

Weiter geht es dann im Sommer mit einem neuerlichen Besuch an der ostfriesischen Küste. Diesmal will ich mit dem Schiff nach Langeoog übersetzen sowie nach Norderney. Und im August geht es dann zu der jährlichen Wattensail nach Carolinensiel, dem Treffen historischer Küstensegler aus Deutschland und den Niederlanden mit der Parade der Traditionssegler.

Die Aufnahmen von den Inseln und der Wattensail werden dann in die 2. Auflage meines Bildbandes „Ostfriesische Küstenbilder“ einfließen, die spätestens im Januar 2017 erscheinen soll.

Als weitere Veröffentlichung denke ich an einen Wandkalender mit Bildern aus Solingen und den Nachbarstädten. Ich habe diverse hierfür geeignete Aufnahmen im Archiv und muss noch Lücken ausfindigmachen und zusehen, sie Jahresverlauf zu schließen.

Dann stehen noch Besuche auf Schloss Burg in Solingen an zu Mittelaltermarkt und Burgbelebungen. Und natürlich im August, wenn auf dem Schloss Schauspielerpromis aus Herr der Ringe, Game of Thrones, Vikings und anderen Produktionen bei der Medieval Fantasy-Convention auflaufen.

2015 In diesem Jahr habe ich den Rhein „entdeckt“. Bei einem Segelfliegercamp in der Mönchsheide in der Osteifel südlich von Köln ließ heftiger Wind an mehreren Tagen keinen Flugbetrieb zu und wir haben unsere weißen Vögel lieber am Boden gelassen. Diese Tage boten die willkommenen Gelegenheiten zu Fotoexkursionen entlang des Romantischen Rheins zwischen Boppard und dem Rolandseck. Spannende Stationen waren die Loreley, mit dem nahen Drei-Burgen-Blick (Aussicht auf die Burgen Katz, Rheinfels und Maus), der Rolandsbogen, die Burg Sayn, das historische Linz und die Festung Ehrenbreitstein, die einst Teil der Festung Koblenz war, eines gewaltigen Bollwerks am Deutschen Eck gegen die Franzosen.

Umfangreichstest Projekt, aus dem um den Jahreswechsel schließlich mein erster Fotoband „Ostfriesische Küstenbilder“ bei Books on Demand (BoD) erwuchs, war eine 14-tägige Tour an die Nordsee. Im Mittelpunkt standen dabei die Kutterregatta in Neuharlingersiel, eine Kutterfahrt zu den Seehundsbänken und ein Flug auf die Insel Wangerooge. Hinzu kamen Ausflüge nach Greetsiel und Carolinensiel mit ihren alten Fischereihäfen.

Im Herbst stand dann Bernkastel-Kues an der Mosel auf dem Fotokalender. Eine Tour auf der Mosel nach Traben-Trarbach zeigt die Schönheit dieser uralten Kulturlandschaft mit ihren sanften und schroffen Weinbergen, den Burgen, Burgruinen und Klöstern zu beiden Seiten des Flusses, im Hunsrück und in der Eifel. In Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, entdeckt der Fotograf die römischen Kaiserthermen und das Amphitheater.

In und um meine Wahlheimat Solingen waren Themen die Poststadt Langenfeld im Rheinland, der Altenberger Dom, die Bergischen Museumsbahnen an der Wupper in Solingen-Kohlfurth / Wuppertal-Cronenberg und der Historische Markt in Solingen-Gräfrath.

2014 In der Lüneburger Heide bei Hösseringen steht ein Dorf, welches das Leben der Bauern anschaulich darstellt. Im Museumsdorf Hösseringen wurden Wohnhäuser, Scheunen, Werkstätten, Schmieden, Fahrzeuge und Werkzeuge aus weiten Bereichen der Lüneburger Heide zusammengetragen. Ein Spaziergang durchs Dorf lässt vergangene Zeiten wieder lebendig werden und das harte Leben der Landbevölkerung erahnen.

Weitere Schwerpunkte des Fotojahres waren neben der Motivsuche in Solingen (Olbo-Brache in Ohligs, Ritterspiele auf Schloss Burg) und Umgebung (Wiedereröffnung der historischen Schiffsbrücke Wuppermündung in Leverkusen, Alte Zollfeste Monheim, Schloss Benrath in Düsseldorf, Leichlingen und die Wupper) die gewaltige Festung Königstein in Sachsen, das nahgelegene barocke Dresden und schließlich die Weinstadt Traben-Trarbach an der Mosel.

16.4.2013 Ich habe mich entschlossen, meine bisherige Website JEFs FotoGalerie auf die Präsentation digitalen Bildmaterials zu konzentrieren. Reportagen und andere Berichte sowie Nachrichten werden auf eine andere Website ausgelagert, um so beide Bereiche besser entwickeln zu können. Dies soll mit der neuen Website JEFs Blog geschehen, die ich mit dem CMS Joomla aufsetze. Der neue Webauftritt sollte in spätestens einem Monat online gehen. Themen: Reiseberichte, Bergisches Land und Rheinland, Tourismus und Freizeit.

8.4.2013 Unfreundliches Wetter, Kälte mit viel Wind und heftigen Böen begleitete die Flugtage der LSG Erbslöh in den Osterferien von Karfreitag an und der Woche nach dem Fest. Jetzt hoffen alle auf die Streckenflugtage vom 18. Mai bis 2. Juni 2013.

20.3.2013 Die Wuppertaler Schwebebahn ist ein faszinierendes Verkehrsmittel. Zwar ist es nicht die einzige Einschienenhängebahn, wie sie technische korrekt bezeichnet wird, doch ist sie gegenüber den mit ihr vergleichbaren Systemen unter anderem in Dresden, Düsseldorf, Memphis/Tennessie in den USA und Tokio/Japan einzigartig. Keine bedient eine so lange Strecke mit so vielen Haltestellen und befördert so viele Fahrgäste. Und sie hat eine gesicherte Zukunft. Strecke und Bahnhöfe werden modernisiert, bis 2015 sollen die heutigen Wagen durch neue ersetzt werden, die eine Taktverkürzung von heute drei bis fünf Minuten auf zwei Minuten erlauben. Ein reizvolles Fotoprojekt, das ich 2013 beginnend umsetzen werde.

16.3.2013 Die Flugsaison hat wieder begonnen. Heute war ofizielles Anfliegen bei der Luftsportgruppe LSG Erbslöh in Langenfeld. Zwar war es kalt und windig, alle Fluge waren recht ruppig und kurz, aber: endlich wieder mal in der Luft.

3.2.2013 Wir haben Karneval. Am kommenden Sonntag, 10. Februar, veröffentliche ich eine neue Galerie mit Bildern vomZoch in Leichlingen/Rheinland, der am Samstag durchs Städtchen rollt. Wenn das Wetter mitspielt, und wir nicht im Schnee ersticken oder im Regen absaufen. Am Dienstag folgt dann der Solinger Rosenmontagszug.

23.1.2013 Die Galerie ist fertig. Hier können die Bilder über die Slideshow mit 640 Pixel (auf der Langseite) angesehen werden, oder aber über die Picturelist großformatig durch einen Klick aufs Thumbnail mit 1920 Pixel geöffnet werden. Allerdings erfordert dies abhängig von der Bandbreite längere Ladezeiten. Doch es lohnt sich: Bilder müssen groß angeschaut werden können. Erst so zeigen sich ihre Qualitäten – oder die Mängel. Ich hoffe, hier wird ersteres überwiegen.

2.1.2013 Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Dieser Satz des chinesischen Weisen Laotse bedeutet aber auch, dass man den ersten Schritt irgendwann wagen muss, will man ankommen. So stelle ich also meinen Blog zum Beginn des neuen Jahres 2013 online, obwohl er noch lange nicht fertig ist. Doch wirklich fertig wird so ein Vorhaben ja ohnehin nie.

Schwerpunkt dieser Seiten sollen Bilder sein – wie ich hoffe, zunehmend gute – und Geschichten, die sich dazu erzählen lassen. Hauptsächlich werden sie naturgemäß aus der Region stammen, der ich lebe. Also Solingen und die benachbarten Großstädte und Kreise wie Düsseldorf und Köln, der Kreis Mettmann etc. Aber auch darüber hinaus, soweit ich auf Reisen gehe. Keine Angst, weder werde ich hier Schnappschüsse mit meinem Smartphone posten, noch meine jeweilige momentane Befindlichkeit kundtun.

Was kommt noch? Bilder kommen erst richtig zur Geltung, wenn der Betrachter sie großformatig anschauen kann. So arbeite ich an einer Galerie mit hochauflösenden Bildern, deren Darstellungsgröße nur noch der Monitor begrenzt.

Fotografien von sich selbst oder anderen zu veröffentlichen (gefragt oder ungefragt), mag Sache von Facebook und anderen sozialen Netzwerken sein. Meine ist es nicht. So wird es einen demnächst weiteren, passwortgeschützten Bereich geben, der nur für berechtigte Personen zugänglich sein wird.

Derzeit sind alle Bilder mit einem Wasserzeichen versehen. Demnächst wird es die Möglichkeit zum Download hochauflösender Bilddateien geben, die dann natürlich keinen Schriftzug tragen. Und da wohl niemand immer erst den Computer anwerfen will, um Bilder zu betrachten, sollen User Bilder auch als Drucke beziehen können – klein- und großformatig, auf Fotopapier, auf Leinen oder anderen Trägern. Da ich dies natürlich nicht selbst leisten kann, halte ich nach einem professionellen Partner Ausschau.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt wird auch in diesem Jahr wieder die Fliegerei, vor allem das Segelfliegen sein. Die Saison startet Mitte März.