Ragusa

Ragusa – wandeln durch enge Gassen

Blick auf Ragusa Ibla
Blick auf Ragusa Ibla

Enge Gassen, trocknende Wäsche auf den Balkonen, barocke Kirchen, viele Treppen, kleine Cafés – Ragusa auf Sizilien, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz hat eine jahrtausende alte Geschichte. Römer, Araber, Normannen, Staufer und Aragonesen wechselten sich mit der Herrschaft über die Stadt ab. Das alte Ragusa Ibla mit seinen verwundenen, engen Gassen wurde nach einem verheerenden Erdbeben 1693 wieder aufgebaut, auf einer Anhöhe westlich entstand das planmäßig, geometrisch angelegte Regusa Superiore. Drei Brücken verbinden die Stadtteile über eine Schlucht und einen alten Steinbruch.



Bilder bestellen>>>




Bilder bestellen>>>

Schreibe einen Kommentar